okambaraTV: Nashorn-Artenschutz aus der Luft, Teil 2

Die “Besenderung” ist eine wichtige Maßnahme im Artenschutz. Auch die OKAMBARA Nashörner wurden vergangenes Jahr “besendert”. Um das tun zu können, müssen die Dickhäuter betäubt werden. Per Hubschrauber geschieht das schnell und effektiv. Und mit minimalem Streß für die Tiere.



okambaraTV: Rhino-transmitter-tagging-project

Es sind atemberaubende Bilder! So sieht moderner Artenschutz heute aus.  Um die OKAMBARA Nashörner zu “besendern”, müssen die Dickhäuter natürlich erst einmal betäubt werden. Das erledigt der Tierarzt. Und zwar aus der Luft. So geschah das auch vergangenes Jahr auf der OKAMBARA Elephant Lodge. Selbstverständlich mit Tierarzt. Mit Heli und – nicht ganz selbstverständlich – mit “Heli-” und “Rifle”-Cam. Danke an Bernd Schulz für die Kameratechnik!

Biosphere Expeditions: Forschungs-Trip nach Namibia zu gewinnen

Tolle Sache! Der OKAMBARA-Partner Biospheres Expeditions, Spezialist für gemeinnützige Artenschutzexpeditionen, bringt Euch, gemeinsam mit Air Namibia, Swarovski Optik und dem Namibia Tourism Board nach Namibia. Dort erforscht Ihr die Tierwelt der Kalahari und leistet einen aktiven Beitrag zum Erhalt dieses einzigartigen Lebensraumes. Hier könnt Ihr Euch bis 1. Dezember 2013 bewerben.

Nashörner: Emil’s Familie

Nashornbulle “Emil” präsentiert sich mit seiner “Familie” während eines Game Drives den OKAMBARA-Gästen. Bilder von okambara.de-Userin Barbara, die erst kürzlich von einem OKAMBARA-Aufenthalt zurückgekehrt ist.




okambaraTV: “Wüste” Luchse – Teil 1

German besucht mit Gästen die OKAMBARA-Wüstenluchse Mini und Max. Mit dabei: Kamermann Bernd Schulz, der wieder traumhafte Bilder liefert. Man sieht, wie reaktionsschnell das Karakal-Geschwisterpärchen ist. Und: Mini und Max verstehen sogar die französische Sprache! Allerhand! – Teil 1, Fortsetzung folgt …