Fotosafari

Fotos, Fotos, Fotos: Jeder der nach OKAMBARA in Namibia kommt, möchte seinen ganz besonderen Schnappschuss, sein einzigartiges Erinnerungsfoto schießen. Die Eindrücke, das Licht, die Location, das Wildlife sind Inspirationsquellen der fotographischen Kreativität. Gehen Sie mit OKAMBARA auf Fotosafari und komppnieren Sie Ihr ganz perösnliches Namibia Highlight!


Groß, mächtig, kraftvoll: Die Elefanten

Sie sind sozusagen die OKAMBARA Wappentiere: Die Elefanten. Groß, mächtig, kraftvoll ist die OKAMBARA Elefantenherde ohne jeden Zweifel die Nummer 1 in dem privaten Wildschutzgebiet. Wo sie auftauchen, zieht sich jedes andere Tier zurück. Aus sicherer Enternung lassen sich die Steppenriesen gerne beobachten und erlauben dann auch selbst einen  Blick auf den wohl behüteten Nachwuchs. Fotos>>


LULU CHILLT!

Der Leopardenkater Lulu ist der Liebling vieler OKAMBARA Gäste. Kuscheln is aber nicht. Auch wenn Lulu grundsätzlich sehr entspannt ist, ist er eben doch ein Raubtier. Und das hat Katzenfreund Christian Schmitt einst im Busch als kleines neugeborenes Baby gefunden. Seither lebt Lulu auf OKAMBARA. In seinem Gehege natürlich …
Fotos >>

 

 


Nashörner: Tonnenschwere Sprinter

Nashörner sind tonnenschwer. Dafür aber verdammt flott auf den Beinen. Vielleicht haben Sie Glück und sehen mal während eines Game Drives ein Rhino beim Sprint durch den Busch. Sehenswert!
Fotos >>

 

 


Antilopen: Faszination Kalahari

Insgesamt 2500 Tiere leben in etwa in dem privaten Wildschutzgebiet der OKAMBARA Elephant Lodge. Einen Großteil davon machen die verschiedensten Antiloplenarten aus, die mit irrwitzen Sprüngen und Haken in großen Gruppen durch die Kalahari ziehen. Fotos >>


Kommentare

Fotosafari — 2 Kommentare

  1. Hi there,

    I am a geology PhD student with Dr. John Grotzinger (Caltech, USA) who is working in the Naukluft Nappe Complex for my degree. I’ll be coming for my second field season this year, and would like to visit the Okambara Lodge and surrounding area for a few days on my arrival. In discussions with Dr. Grotzinger, Tony Prave, and Roger Swart (if those people are known to you) we’ve tossed around the idea that the Witvlei Group on which your farm is situated may be similar in age to parts of the Naukluft. We’d like to visit your farm to walk some of the sections in the area and have a look for ourselves.

    Do you have space for us to stay at the lodge while we work? We’d probably want one room for two nights, beginning somewhere around the 19th of July. We can camp somewhere if you’re full, but I thought I’d inquire about availability and rates.

    Thanks,
    Daven

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *