Leider können wir nicht immer über schöne Themen berichten. Am 16. Juli ist unser Lulu gestorben. Für alle die unseren Lulu nicht kannten, hier ein kleiner Steckbrief: Farmbesitzer Christian hatte ihn als kleinen Leoparden gefunden. Seine Mutter war wahrscheinlich gestorben. Er nahm ihn mit zur Lodge. Dort wurde er dann großgezogen und lebte in einem großen Gehege mit Möglichkeiten zum Spielen und Klettern. Durch den Kontakt zu den Menschen konnte man Lulu nicht mehr Auswildern. So lebte er 21 Jahre auf Okambara. Man konnte ihn bei der täglichen Raubtierfütterung beobachten. Wer ganz mutig war, konnte ihn sogar durch das Gitter des Geheges etwas streicheln. Oft drückte er sich dann gegen das Gitter, weil er es mochte, wenn man ihn streichelte und ihm Zuneigung gab. Wohl kaum einer hat den Star von Okambara vergessen. Lulu musste vor seinem Tod nicht leiden. Er ist im Beisein der Familie Schmitt friedlich eingeschlafen.